»Mit hoher Professionalität und mit Menschenkenntnis ist es Frau Dr. Kitsch gelungen, ein Weltunternehmen zwischen zwei Buchdeckeln zu bannen. Im Ergebnis begeistert Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen der Brückenschlag zwischen den aus der Historie gewachsenen Werten zu dem, was Hettich heute ausmacht und wohin es in Zukunft strebt. Wir blicken mit Stolz auf das feinsinnige Portrait unseres Familienunternehmens. «

Dr. Andreas Hettich, Vorsitzender der Geschäftsleitung, Hettich Holding GmbH & Co. oHG

»Die Analyse von Frau Dr. Kitsch ist geprägt von einer außerordentlich vielschichtigen und ganzheitlichen Wahrnehmung des Unternehmens. Dabei gelingt es ihr, mit ihrer vertrauensbildenden Ansprache verborgene Potentiale und Entwicklungsfelder zu Tage zu fördern und für alle sichtbar zu machen. Damit hat sie uns als Geschäftsleitung zukunftsweisende Handlungsperspektiven erschlossen, die unserer Einschätzung nach so weder von uns intern noch von "klassischen" Unternehmensberatungen hätten aufgebracht werden können. «

Rüdiger Böhle, Kaufmännischer Geschäftsführer CFO BLANCO Group

»Zukunft braucht Herkunft, heißt es so schön. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, meine Erinnerungen zu erzählen und aufschreiben zu lassen. Vieles ist mir bei meinen Gesprächen mit der Autorin Dr. Anne Kitsch wieder eingefallen. Vieles ist mir beim Erzählen in seiner Bedeutung klarer geworden.
Mit diesem Buch möchte ich zur Gestaltung der Zukunft unseres Unternehmens beitragen. «

Aus dem Vorwort von Ortwin Goldbeck

»Der enorme Zeitdruck unserer Branche in Verbindung mit dem hohen Anspruch unserer Kunden an unsere Kreativität, Flexibilität und Exzellenz fordert täglich unseren starken inneren Zusammenhalt. Gemeinsam gelebte Werte geben uns Orientierung, Inspiration und Motivation. Die fundierte Werte-Analyse von Frau Dr. Kitsch hat mich innehalten lassen. Sie hat mir als Unternehmenslenker beeindruckend vor Augen geführt, was Walbert-Schmitz im Kern ausmacht und bewegt. «

Burkhardt Mohns, geschäftsführender Gesellschafter, Walbert-Schmitz GmbH & Co. KG Werbe- und Messebau

»Als wir die Arbeiten an unserem Buch mit Frau Dr. Kitsch begannen, dachten wir, wir würden die Vergangenheit festhalten. Als wir fertig waren, wussten wir, dass wir das Fundament für die Zukunft gelegt hatten. Der Generationswechsel, ein Prozess des Loslassens und Annehmens, ließ sich in seiner ganzen Vielschichtigkeit nur durch diese Form des Nachdenkens verstehen. «

Sven-David Plate, Geschäftsführer Plümat Maschinenbau Vertriebsgesellschaft mbH

»Durch Ihre Arbeit sind die Spuren und Wege unserer Gesellschaft erstmals kartografiert und damit festgehalten. Die Karte mit den alten Spuren wird uns helfen, künftige Pfade auszukundschaften, und uns auf unserem weiteren Weg Hilfestellung geben.
Vielen Dank für den Bilanzroman! «

Benedikt Kastrup, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, HLB Dr. Stückmann und Partner, Bielefeld

»Für dieses außergewöhnliche Projekt konnten wir Dr. Anne Kitsch aus Bielefeld, Expertin für Unternehmenskultur mit dem Schwerpunkt Familienunternehmen, gewinnen. Durch die von ihr geführten Gespräche und deren Dokumentation in dieser Sonderausgabe hat sie uns in die Lage versetzt, uns selbst einen Spiegel vorhalten zu können. Das Spiegelbild ist ehrlich und ungetrübt und hat uns auch an vielen Stellen geholfen, zu lernen und zu verstehen. Dafür gilt Frau Dr. Kitsch unser Dank. «

Aus dem Editorial der Geschäftsführung

»Das Credo für Veränderung leistet einen wichtigen Beitrag, unsere in 25 Jahren gewachsene Unternehmenskultur zu bewahren und zukünftig weiterzuentwickeln. Dr. Anne Kitsch ist es beeindruckend gelungen, für unsere Mitarbeiter, Kunden und Klienten die Brücke zwischen den Glaubenssätzen meines Vaters und dem Herzstück unserer Beratungsphilosophie zu schlagen. Jeder, der das Credo liest, kann vor allem emotional erfassen, wofür das Unternehmen von Rundstedt steht und welche Werte uns in Zukunft auf unserem Weg leiten werden. «

Sophia von Rundstedt, v. Rundstedt & Partner GmbH

»Schon lange hatte ich einen Weg gesucht, um die Bedeutung Walter Ludewigs für Poggenpohl zu entschlüsseln und den Geist dieser Beziehung für die Zukunft des Unternehmens sichtbar zu machen.

Frau Dr. Kitsch hat im Dialog feinsinnig ergründet, was die Idee dieser besonderen Markengeschichte ausmacht. Das so entstandene Buch zeigt das faszinierende Zusammenspiel von wirtschaftlichem Erfolg und emotionaler Beziehung der Menschen zu ihrer Arbeit. «

Elmar Duffner, ehemaliger Geschäftsführer Poggenpohl Möbelwerke GmbH

»Die Zusammenarbeit mit Frau Dr. Kitsch war deshalb so außerordentlich fruchtbar, weil sie ihre Themen nicht technisch oder schematisch angeht. Sie lässt sich bei ihrer Arbeit wesentlich von ihren eigenen, persönlichen Eindrücken aus Gesprächen, Beobachtungen, Begegnungen leiten, was im Ergebnis zu einem hohen Maß an Authentizität führt. Frau Kitsch sieht nicht nur, sie fühlt und spürt hinter die Kulissen.«

Christoph v. Knobelsdorff, ehem. Bundesgeschäftsführer »Die Familienunternehmer – ASU e. V.